Das “Arduino trifft Processing” Projekt möchte es für jeden Interessierten so einfach wie möglich machen, die Welt des Physical Computing zu entdecken. Alles was Man benötigt ist ein Arduino Board und die Software Arduino und Porcessing, die man frei von den jeweiligen Webseiten der Projekte runterladen kann. In diesem Tutorial erklären wir wie man:

  • Die elektronischen Schaltkreise von verschiedenen Sensoren aufbaut,
  • die Sensoren mit dem Arduino Boards kontrolliert und misst,
  • die Daten an den Computer sendet
  • und die empfangenen Werte verwendet um Computer Grafiken mit Processing zu erzeugen.

Für alle Beispiele brauchst Du einfache elektronische Komponenten so wie ein Steckbrett (Breadboards), Widerstände, die gewünschten Sensoren und ein paar Kabel. Die folgenden Sensoren werden in diesem Tutorial behandelt: Digitale Sensoren

  • Taster
  • Schalter
  • 8-fach Schalter
  • Neigungssensoren
  • Beschleunigungsmesser

Analoge Sensoren

  • Potentiometer
  • LDR Lichtabhängige Widerstände
  • NTC Temperaturabhängige Widerstände
  • Joystick
  • Ultrasound
  • Piezo Element als Klopfsensor

Alle Beispiele enthalten Listen der benötigten Teile sowie den Arduino und Processing Programmcode. Der Processing Programmcode hat eine DisplayItems Klasse, die ein Raster mit Werten auf schwarzem oder weissem Hintergrund zeichnet. Du kannst diese Attribute mit den folgenden Schlüsseln steuern:

  • ‘B’ wechselt den Hintergrund zwischen Schwarz und Weiss
  • ‘G’ schaltet das Raster AN/AUS
  • ‘V’ schaltet die Werte in dem Raster AN/AUS

Daneben erzeugen die Processing Scripte selber Ausgabeen der Werte aus der Konsole. Diese Funktion kann mit dem ‘O’ Schlüssel AN oder AUS geschaltet werden. Zu Schluss sollte noch erwähnt werden, dass Du die Breite und Höhe des Ausgebefensters frei definieren kannst, genau wie die Defaultwerte der Anzeigeattribute, indem Du die entsprechenden Werte der passenden Variablen veränderst. Weil die Sketche sowohl von Arduino als auch von Processing mit der Erweiterung .pde enden, fangen in diesem Tutorial Processing Sketche mit pa_ und Arduino Sketche mit ap_ an, so dass man sie nicht verwechselt. Am wichtigsten ist mit viel Neugier mit den Sketchen zu spielen, sie nach belieben Abzuändern und zu sehen was passiert. So hat man den maximale Spass in der Welt von Arduino und Processing! Basiert auf dem Tutorial ARDUINO meets PROCESSING